Datenschutz

Verantwortliche Stelle für die Verarbeitung nach der EU-Datenschutzgrundverordnung

Verantwortliche Stelle im Sinne der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und anderer in den Mitgliedsstaaten der Europäischen Union geltender Datenschutzgesetze und sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist:

WebConnector World SL

Carretera San Jeronimo 15 / Piso 2 E
28014 Madrid
Spanien
CIF: B88379102
VAT-ID: ESB88379102

Datenschutz

Wir begrüßen Sie auf unserer Website und freuen uns über Ihr Interesse. Der Schutz Ihrer persönlichen Daten ist uns sehr wichtig. Deshalb betreiben wir unsere Aktivitäten in Übereinstimmung mit den anwendbaren Rechtsvorschriften zum Schutz personenbezogener Daten und zur Datensicherheit. Daher möchten wir Sie im Folgenden darüber informieren, welche Daten aus Ihrem Besuch zu welchen Zwecken genutzt werden.

1. Was sind personenbezogene Daten?

Der Begriff der personenbezogenen Daten ist in der DSGVO definiert. Demnach sind dies Einzelangaben über persönliche oder sachliche Verhältnisse einer bestimmten oder bestimmbaren natürlichen Person. Dazu gehören zum Beispiel Ihr richtiger Name, Ihre Adresse, Ihre Telefonnummer oder Ihr Geburtsdatum.

2. Umfang der anonymen Datenerhebung und Datenverarbeitung

Wenn in den folgenden Abschnitten nicht anders angegeben, werden bei der Nutzung unserer Website keine personenbezogenen Daten erhoben, verarbeitet oder genutzt. Allerdings erfahren wir durch den Einsatz von Analyse- und Tracking-Tools anhand der von Ihrem Browser übermittelten Daten bestimmte technische Informationen (z.B. Browsertyp/-version, verwendetes Betriebssystem, von uns besuchte Websites einschließlich Verweildauer, zuvor besuchte Website). Diese Informationen werten wir ausschließlich zu statistischen Zwecken aus.

3. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten

Soweit wir für die Verarbeitung personenbezogener Daten die Einwilligung der betroffenen Person einholen, dient Artikel 6 (1) (a) GDPR als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten. Bei der Verarbeitung personenbezogener Daten, die zur Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich ist, dient Artikel 6 (1) (b) GDPR als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungen, die zur Durchführung von vorvertraglichen Maßnahmen erforderlich sind. Soweit die Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der unser Unternehmen unterliegt, dient Artikel 6 (1) (c) GDPR als Rechtsgrundlage. Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person die Verarbeitung personenbezogener Daten erfordern, dient Artikel 6 (1) (d) GDPR als Rechtsgrundlage. Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Person das erstgenannte Interesse nicht, so dient Art. 6 (1) (f) GDPR als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

4. Verwendung von Cookies

Die Internetseiten der Maram Strategy Consulting SL verwenden Cookies. Cookies sind Daten, die vom Internetbrowser auf dem Computersystem des Nutzers gespeichert werden. Die Cookies können beim Zugriff auf eine Seite übermittelt werden und ermöglichen so die Zuordnung des Nutzers. Cookies helfen, die Nutzung von Internetseiten für den Nutzer zu vereinfachen. Unser berechtigtes Interesse an der Verarbeitung der personenbezogenen Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f GDPR liegt in diesen Zwecken. Wir setzen auf unserer Website auch Cookies ein, die eine Analyse des Surfverhaltens der Nutzer ermöglichen.

(1) Eingegebene Suchbegriffe

(2) Häufigkeit der Seitenaufrufe

(3) Nutzung der Website-Funktionen

Es ist jederzeit möglich, dem Setzen von Cookies zu widersprechen, indem die Einstellungen im Internetbrowser entsprechend geändert werden. Gesetzte Cookies können gelöscht werden. Wir weisen darauf hin, dass Sie bei der Deaktivierung von Cookies unter Umständen nicht alle Funktionen unserer Website in vollem Umfang nutzen können. Die auf diese Weise erhobenen Nutzungsdaten werden durch technische Vorkehrungen pseudonymisiert. Eine Zuordnung der Daten zu dem aufrufenden Nutzer ist damit nicht mehr möglich. Die Daten werden nicht zusammen mit anderen personenbezogenen Daten des Nutzers gespeichert. Wenn Sie unsere Website besuchen, informiert Sie ein Informationsbanner über die Verwendung von Cookies zu Analysezwecken und verweist auf diese Datenschutzerklärung. In diesem Zusammenhang besteht auch die Möglichkeit, nur in die Verwendung von technisch notwendigen Cookies einzuwilligen. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung technisch notwendiger Cookies ist Art. 6 Abs. 1 lit. f GDPR. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung von Cookies zu Analysezwecken ist Art. 6 Abs. 1 lit. a) GDPR, wenn der Nutzer eingewilligt hat.

Bearbeiten Sie Ihre Cookie Einstellungen:

5. Erstellung von Protokolldateien

Bei jedem Zugriff auf die Internetseite erfasst die Maram Strategy Consulting SL mit Hilfe eines automatisierten Systems Daten und Informationen. Diese werden in den Logfiles des Servers gespeichert. Diese Daten werden ebenfalls in den Logfiles unseres Systems gespeichert. Diese Daten werden nicht zusammen mit anderen personenbezogenen Daten des Nutzers gespeichert. Folgende Daten können erhoben werden:

(1) Informationen über den Browsertyp und die verwendete Version

(2) Das Betriebssystem des Nutzers

(3) Der Internetdienstanbieter des Benutzers

(4) Die IP-Adresse des Benutzers

(5) Datum und Uhrzeit des Zugriffs

(6) Websites, von denen das System des Nutzers auf unsere Website gelangt ist (Referrer)

(7) Websites, die vom System des Nutzers über unsere Website aufgerufen werden

6. Registrierung auf unserer Website

Nutzt die betroffene Person die Möglichkeit, sich auf der Internetseite des für die Verarbeitung Verantwortlichen unter Angabe von personenbezogenen Daten zu registrieren, werden die Daten in der jeweiligen Eingabemaske an den für die Verarbeitung Verantwortlichen übermittelt. Die Daten werden ausschließlich zum Zwecke der internen Verwendung durch den für die Verarbeitung Verantwortlichen gespeichert. Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Bei der Registrierung werden die IP-Adresse des Nutzers sowie das Datum und die Uhrzeit der Registrierung gespeichert. Dies dient dazu, einen Missbrauch der Dienste zu verhindern. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Eine Ausnahme besteht, wenn eine gesetzliche Verpflichtung zur Weitergabe besteht. Die Registrierung der Daten ist für die Bereitstellung von Inhalten oder Diensten erforderlich. Registrierte Personen haben jederzeit die Möglichkeit, die gespeicherten Daten löschen oder ändern zu lassen. Der Betroffene erhält jederzeit Auskunft über die über ihn gespeicherten personenbezogenen Daten. Die Maram Strategy Consulting SL speichert und verarbeitet die im Rahmen des Vertragsschlusses erhobenen personenbezogenen Daten im Sinne der Datenschutzgrundverordnung, des Bundesdatenschutzgesetzes, des Telekommunikationsgesetzes (TKG) und des Telemediengesetzes (TMG) zur Erfüllung der Verpflichtungen aus dem Vertrag und zur Leistungsabrechnung. Zu diesen Daten gehören die Kontaktdaten des Kunden und seiner Mitarbeiter sowie Erfüllungsgehilfen, d.h. Anrede, Name und Vorname, ggf. die Zugehörigkeit zu einer Organisation (Kanzlei, Firma, etc.), Anschrift, Telefon-/Faxnummer und / oder E-Mail-Adresse (n ), Daten zur Zahlungsabwicklung (Vertragsdaten) und Informationen über die vom Kunden bereits in Anspruch genommenen anderen MSC-Dienste oder Produkte.

7. Newsletter

Wenn Sie den Newsletter unseres Unternehmens abonnieren, werden die in der jeweiligen Eingabemaske eingegebenen Daten an den für die Verarbeitung Verantwortlichen übermittelt. Die Anmeldung zu unserem Newsletter erfolgt in einem sogenannten Double-Opt-In-Verfahren. Das bedeutet, dass Sie nach der Anmeldung eine E-Mail erhalten, in der Sie aufgefordert werden, Ihre Anmeldung zu bestätigen. Diese Bestätigung ist notwendig, damit sich niemand mit einer fremden E-Mail-Adresse anmelden kann. Bei der Anmeldung zum Newsletter werden die IP-Adresse des Nutzers sowie das Datum und die Uhrzeit der Anmeldung gespeichert. Dies dient dazu, einen Missbrauch der Dienste oder der E-Mail-Adresse der betroffenen Person zu verhindern. Die Daten werden ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Die betroffene Person kann das Abonnement des Newsletters jederzeit kündigen. Auch die Einwilligung in die Speicherung der personenbezogenen Daten kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu befindet sich in jedem Newsletter ein entsprechender Link. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten nach der Anmeldung zum Newsletter ist Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO, sofern der Nutzer seine Einwilligung erteilt hat. Rechtsgrundlage für den Versand des Newsletters im Zusammenhang mit dem Verkauf von Waren oder Dienstleistungen ist § 7 Abs. 3 UWG.

8. Möglichkeiten der Kontaktaufnahme

Auf der Website der Maram Strategy Consulting SL kann die Kontaktaufnahme über ein Kontaktformular oder eine bereitgestellte E-Mail-Adresse erfolgen. Nimmt die betroffene Person über einen dieser Wege Kontakt mit dem für die Verarbeitung Verantwortlichen auf, werden die von der betroffenen Person übermittelten personenbezogenen Daten automatisch gespeichert. Die Speicherung dient ausschließlich dem Zweck der Bearbeitung oder der Kontaktaufnahme mit der betroffenen Person. Eine Weitergabe der Daten an Dritte findet nicht statt. Wenn der Nutzer seine Einwilligung gegeben hat, ist die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a) DSGVO. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die im Rahmen des Versands einer E-Mail übermittelt werden, ist Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f) DSGVO. Wenn das Ziel des E-Mail-Kontakts der Abschluss eines Vertrags ist, ist die zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Artikel 6 (1) (b) DSGVO. Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zwecks, für den sie erhoben wurden, nicht mehr erforderlich sind. Für die personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske des Kontaktformulars und diejenigen, die per E-Mail übersandt wurden, ist dies der Fall, wenn die jeweilige Konversation mit dem Nutzer beendet ist. Die Konversation ist beendet, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist. Die während des Absendevorgangs zusätzlich erhobenen personenbezogenen Daten werden spätestens nach einer Frist von sieben Tagen gelöscht.

9. Routinemäßige Löschung und Sperrung von personenbezogenen Daten

Der für die Verarbeitung Verantwortliche verarbeitet und speichert personenbezogene Daten der betroffenen Person nur so lange, wie es zur Erreichung des Speicherzwecks erforderlich ist. Eine Speicherung kann auch dann erfolgen, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen der Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde. Sobald der Zweck der Speicherung entfällt oder eine durch die o.g. Vorschriften vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, werden die personenbezogenen Daten routinemäßig gesperrt oder gelöscht.

10. Online Shop

Wir verwenden Ihre personenbezogenen Daten, um Ihre Online-Einkäufe bei Maram Strategy Consulting SL abzuwickeln (Ihre Bestellungen und Rücksendungen werden über unsere Online-Dienste abgewickelt) und um Ihnen Benachrichtigungen über den Lieferstatus oder Benachrichtigungen über Probleme bei der Lieferung Ihrer Artikel zu senden. Wir verwenden Ihre persönlichen Daten, um Ihre Zahlungen zu bearbeiten. Wir verwenden Ihre Daten auch zur Bearbeitung von Reklamationen und Produktgarantieansprüchen. Ihre persönlichen Daten werden verwendet, um Ihre Identität festzustellen, um sicherzustellen, dass Sie das gesetzliche Mindestalter für Online-Einkäufe erreicht haben, und um Ihre Adresse mit externen Partnern abzugleichen.

11. Rechte der betroffenen Person

Wenn Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet werden, sind Sie im Sinne der DSGVO betroffen und haben folgende Rechte gegenüber dem Verantwortlichen:

11.1 Recht auf Information

Sie können vom Verantwortlichen eine Bestätigung darüber verlangen, ob wir Sie betreffende personenbezogene Daten verarbeiten. Wenn dies der Fall ist, können Sie beim Verantwortlichen folgende Informationen anfordern:

  1. 1. die Zwecke, für die die personenbezogenen Daten verarbeitet werden;
  2. 2. die Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden;
  3. 3. die Empfänger oder die Kategorien von Empfängern, denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden oder noch offengelegt werden;
  4. 4. die geplante Dauer der Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten oder, falls keine konkreten Angaben vorliegen, Kriterien für die Festlegung der Dauer der Speicherung;
  5. 5. das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung Ihrer personenbezogenen Daten, eines Rechts auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung;
  6. 6. das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde;
  7. 7. alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten, wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben wurden;
  8. 8. das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Art. 22 Abs.. 1 und 4 DSGVO und – zumindest in diesen Fällen – aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer solchen Verarbeitung für die betroffene Person. Sie haben das Recht, Auskunft darüber zu verlangen, ob Ihre personenbezogenen Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt werden. In diesem Zusammenhang können Sie verlangen, dass Sie über die angemessenen Garantien gemäß Art. 46 DSGVO im Zusammenhang mit der Übermittlung zu erhalten.
11.2 Recht auf Berichtigung

Sie haben gegenüber dem Verantwortlichen ein Recht auf Berichtigung und / oder Vervollständigung, wenn die Sie betreffenden verarbeiteten personenbezogenen Daten unrichtig oder unvollständig sind. Der Verantwortliche hat die Berichtigung unverzüglich vorzunehmen.

11.3 Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

11.4 Recht auf Löschung
11.4.1

Sie können den Verantwortlichen auffordern, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich zu löschen, und der Verantwortliche ist verpflichtet, diese Daten unverzüglich zu löschen, wenn einer der folgenden Gründe vorliegt: 1. Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder anderweitig verarbeitet wurden, nicht mehr erforderlich. 2. Sie widerrufen Ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a) oder Artikel 9 Absatz 2 Buchstabe a) DSGVO stützte, und es gibt keine andere Rechtsgrundlage für die Verarbeitung. 3. Sie legen Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO widersprechen und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder Sie widersprechen gemäß Art. 21 Abs. 2 GDPR Verarbeitung a. 4. Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet. 5. Die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedsstaaten, dem der Verantwortliche unterliegt, erforderlich. 6. Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs.. 1 GDPR.

11.4.2

Hat der Verantwortliche die Sie betreffenden personenbezogenen Daten öffentlich gemacht und ist er zu deren Löschung nach Art. 17 Abs.. 1 DSGVO zur Löschung verpflichtet, so trifft er unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um andere für die Datenverarbeitung Verantwortliche, die die personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber zu informieren, dass Sie als betroffene Person von ihnen die Löschung aller Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt haben.

11.4.3

Das Recht auf Löschung besteht nicht, wenn die Verarbeitung erforderlich ist 1. zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information; 2. zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, die eine Verarbeitung nach dem Recht der Union oder der Mitgliedstaaten, dem der Verantwortliche unterliegt, erfordert, oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde; 3. aus Gründen des öffentlichen Interesses im Bereich der öffentlichen Gesundheit gemäß Artikel 9 (2) (h) und (i) und Artikel 9 (3) GDPR; 4. zu Archivierungszwecken im öffentlichen Interesse, zu wissenschaftlichen oder historischen Forschungszwecken oder zu statistischen Zwecken gemäß Art. 89 Abs. 1 DS-GVO, soweit das in Absatz 1 genannte Gesetz die Verwirklichung der Ziele dieser Verarbeitung voraussichtlich unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt, oder 5. zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

11.5 Recht auf Information

Wenn Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung gegenüber dem Verantwortlichen geltend gemacht haben, ist der Verantwortliche verpflichtet, allen Empfängern, denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden. Sie haben das Recht, von dem Verantwortlichen über diese Empfänger unterrichtet zu werden.

11.6 Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie dem Verantwortlichen bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Sie haben außerdem das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern 1. die Verarbeitung auf einer Einwilligung gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a) DSGVO oder Artikel 9 Absatz 2 Buchstabe a) DSGVO oder auf einem Vertrag gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe b) DSGVO beruht und 2. die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt. Bei der Ausübung dieses Rechts haben Sie auch das Recht, dass Ihre personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen an einen anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist. Dabei dürfen die Freiheiten und Rechte anderer Personen nicht beeinträchtigt werden. Das Recht auf Datenübertragbarkeit gilt nicht für die Verarbeitung personenbezogener Daten, die für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde.

11.7. Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten Widerspruch einzulegen, was auf Art. 6 Abs.. 1 lit. e oder f DS-GVO gestützt wird; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling. Der Verantwortliche verarbeitet die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen. Werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht. Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet. Im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft haben Sie – unabhängig von der Richtlinie 2002/58 / EG – die Möglichkeit, Ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren auszuüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.

11.8 Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung

Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

11.9 Automatisierte Entscheidung im Einzelfall, einschließlich Profiling

Sie haben das Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung – einschließlich Profiling – beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die Ihnen gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder Sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt. Dies gilt nicht, wenn die Entscheidung 1. für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen Ihnen und dem Verantwortlichen erforderlich ist, 2. aufgrund von Rechtsvorschriften der Union oder eines Mitgliedstaats, denen der Verantwortliche unterliegt, zulässig ist und diese Rechtsvorschriften angemessene Maßnahmen zur Wahrung Ihrer Rechte und Freiheiten sowie Ihrer berechtigten Interessen enthalten, 3. mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung erfolgt. Diese Entscheidungen dürfen jedoch nicht auf besonderen Kategorien personenbezogener Daten nach Art. 9 Abs. 1 GDPR beruhen, es sei denn, Art. 9 Abs. 2 lit. a oder g Anwendung findet und angemessene Maßnahmen zum Schutz Ihrer Rechte und Freiheiten sowie Ihrer berechtigten Interessen getroffen wurden. In Bezug auf die Buchstaben a. und c. trifft der Verantwortliche angemessene Maßnahmen, um die Rechte und Freiheiten sowie Ihre berechtigten Interessen zu wahren, wozu mindestens das Recht auf Erwirkung des Eingreifens einer Person seitens des Verantwortlichen, auf Darlegung des eigenen Standpunkts und auf Anfechtung der Entscheidung gehört.

11.10 Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DS-GVO verstößt. Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet den Beschwerdeführer über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde, einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach Art. 78 DS-GVO.

12. Integration anderer Dienste und Inhalte von Dritten

Es kann vorkommen, dass innerhalb dieses Onlineangebotes Inhalte Dritter, wie zum Beispiel Videos von YouTube, Kartenmaterial von Google Maps, RSS-Feeds oder Grafiken von anderen Webseiten eingebunden werden. Dies setzt immer voraus, dass die Anbieter dieser Inhalte (nachfolgend „Drittanbieter“ genannt) die IP-Adresse des Nutzers kennen. Denn ohne die IP-Adresse könnten Sie die Inhalte nicht an den Browser des jeweiligen Nutzers senden. Die IP-Adresse ist damit für die Darstellung dieser Inhalte erforderlich. Wir bemühen uns, nur solche Inhalte zu verwenden, deren jeweilige Anbieter die IP-Adresse lediglich zur Auslieferung der Inhalte verwenden. Wir haben jedoch keinen Einfluss darauf, ob der Drittanbieter die IP-Adresse speichert, z.B. für statistische Zwecke. Soweit uns bekannt, werden wir die Nutzer darüber informieren.

13. Dauer der Speicherung von personenbezogenen Daten

Personenbezogene Daten werden für die Dauer der jeweiligen gesetzlichen Aufbewahrungsfrist gespeichert. Nach Ablauf der Frist werden die Daten routinemäßig gelöscht, sofern sie nicht zur Vertragsanbahnung oder Vertragserfüllung erforderlich sind.

14. Karriere (Ausbildung & Stellenangebote)

Mit der Übermittlung der Bewerbung an uns willigen die Bewerberinnen und Bewerber in die Verarbeitung ihrer Daten zum Zwecke des Bewerbungsverfahrens nach Art und Umfang, wie in dieser Datenschutzerklärung beschrieben, ein. Soweit besondere Kategorien personenbezogener Daten im Sinne des Art. 9 Abs. 1 DS-GVO im Rahmen des Bewerbungsverfahrens freiwillig mitgeteilt werden, werden diese auch nach Art. 9 Abs. 2 lit. b DSGVO verarbeitet (z.B. Gesundheitsdaten, wie Schwerbehindertenstatus oder ethnische Herkunft). Soweit besondere Kategorien personenbezogener Daten im Sinne des Art. 9 Abs. 1 DSGVO von Bewerbern im Rahmen des Bewerbungsverfahrens abgefragt werden, werden diese auch gemäß Art. 9 Abs. 2 lit. für die Berufsausübung erforderlich sind. Bewerber können uns ihre Bewerbungen per E-Mail zukommen lassen. Bitte beachten Sie jedoch, dass E-Mails in der Regel nicht verschlüsselt versendet werden und die Bewerber selbst für eine Verschlüsselung sorgen müssen. Wir können daher keine Verantwortung für den Übertragungsweg der Bewerbung zwischen Absender und Eingang auf unserem Server übernehmen und empfehlen Ihnen daher den Postweg. Denn statt sich per E-Mail zu bewerben, haben Bewerberinnen und Bewerber weiterhin die Möglichkeit, ihre Bewerbung per Post an uns zu senden. Die von den Bewerbern zur Verfügung gestellten Daten können von uns im Falle einer erfolgreichen Bewerbung für die Zwecke des Arbeitsverhältnisses weiterverarbeitet werden. Andernfalls, wenn die Bewerbung auf ein Stellenangebot erfolglos ist, werden die Daten des Bewerbers gelöscht. Die Daten des Bewerbers werden auch gelöscht, wenn eine Bewerbung zurückgezogen wird, wozu der Bewerber jederzeit berechtigt ist. Die Löschung erfolgt, vorbehaltlich eines berechtigten Widerrufs des Bewerbers, nach Ablauf einer Frist von sechs Monaten, damit wir etwaige Nachfragen zur Bewerbung beantworten und unseren Nachweispflichten nach dem Gleichbehandlungsgesetz nachkommen können. Rechnungen über etwaige Reisekostenerstattungen werden entsprechend den steuerrechtlichen Vorgaben archiviert.

15. Sicherheit

Wir haben umfangreiche technische und betriebliche Schutzmaßnahmen getroffen, um Ihre Daten gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulationen, Verlust, Zerstörung oder den Zugriff unberechtigter Personen zu schützen. Unsere Sicherheitsverfahren werden regelmäßig überprüft und an den technologischen Fortschritt angepasst. Darüber hinaus gewährleisten wir den Datenschutz fortlaufend durch ständige Überprüfung und Optimierung der Datenschutzorganisation. Diese Datenschutzerklärung wurde am 30.07.2021 erstellt. Maram Strategy Consulting SL behält sich alle Rechte vor, Änderungen und Aktualisierungen an dieser Datenschutzerklärung vorzunehmen.